Amphibien

Im Frühling beginnt bereits Amphibien-Laichwanderung zum Eisweiher wieder. Als Erstes werden wohl wieder die Grasfrösche unterwegs sein, oft sogar als Doppelpack, paarweise, das Männchen auf dem Rücken des Weibchens.

Leider werden jedes Jahr viele Frösche von Autos überfahren und dies lässt sich kaum vermeiden. Wenn Sie aber in ihrem Garten Frösche entdecken, wäre es schön, wenn Sie ihnen über die Strasse helfen würden, indem Sie die Frösche zum Weiher tragen. Grasfrösche und Erdkröten bleiben oft auf der Strasse sitzen, weil der Teer sich schneller erwärmt als die Erde. Da die Tiere noch müde vom Winterschlaf sind müssen sie sich oft ausruhen.



Gerne dürfen sie darum auch auf der Strasse ruhende Frösche zum Weitergehen bewegen oder sie über die Strasse  tragen. Das Sekret, welches die Erdkröten aussondern, ist für Menschen unbedenklich, Hände waschen nach dem Einsatz genügt.


Wir wissen, dass jedes Jahr viele Helferinnen und Helfer den Tieren über die Strasse helfen und bedanken uns im Namen dieser Tiere ganz herzlich bei ihnen. Sie leisten damit einen aktiven Beitrag zum Artenschutz der Amphibien.

Zwischenfall?

Oder ein sonderbarer Fund?

Kontaktieren sie für zeitnahe Auskunft die entsprechende Meldestelle

Unser Kontakt

Regula Bockstaller

Expertin für Amphibien

© 2020 Naturschutzverein Wald ZH

Web, Design: Chris Leutwyler